Studierendenrat der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Öffnungszeiten

Servicebüro

Das Servicebüro bleibt vorerst geschlossen.


Vorstand

Vorstandssitzung:
wöchentlich Do ab 12.00 Uhr

Geschäftsleitung

Hauptzeiten:
Montag – Freitag 11.00 – 15.00 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit können diese Zeiten variieren.

Haushaltsverantwortlicher

Sprechzeiten:
neue Sprechzeiten in Vorbereitung


Prüfungsberatung Bachelor/ Master/ Diplom/ Magister

Nächste Sprechzeiten:
Termine
Ort: Im Konferenzraum des StuRa

Prüfungsberatung Staatsexamen

Nächste Sprechzeiten:
07.05.2014 13.30 – 16.00 Uhr
14.05.2014 13.30 – 16.00 Uhr
21.05.2014 13.30 – 16.00 Uhr
28.05.2014 13.30 – 16.00 Uhr
oder Termine
Ort: Im Konferenzraum des StuRa

Sozialberatung

Nächste Sprechzeiten:
Termine


Referat für studierende Eltern

Nächste Sprechzeiten:
Termine


Hochschulinformationsbüro

Arbeitsrechtliche Anfangsberatung
Nächste Sprechzeiten:
jeden 1. & 3. Do 16.00 – 18.00
Ort: Im Servicebüro des StuRa

StuRa-Sitzungen

Die nächste Sitzung des Studierendenrates findet am 29. April 2014 um 18.15 Uhr im SR 114 in der Carl-Zeiss-Straße 3 statt. Hier könnt Ihr das Material zur StuRa-Sitzung herunterladen.

Die Protokolle der StuRa-Sitzungen findet Ihr links unter Protokolle. Eine Statistik über die Anwesenheit der StuRa-Mitglieder (Amtszeit 2013/14) ist hier verfügbar.

Vorstandssitzungen

Sitzungen des Vorstandes finden donnerstags um 12.00 Uhr statt.

Ausschreibungen

Wir suchen immer engagierte Studierende, die die StuRa-Arbeit unterstützen, mitwirken und mitgestalten möchten. Dazu könnt Ihr Euch an laufenden Projekten beteiligen oder in Absprache mit den Referaten bzw. Arbeitskreisen eigene Projekte entwickeln. Der StuRa widmet sich vielen Themen. Das Spektrum reicht z.B. von Hochschulpolitik, Technik und Kultur über Menschenrechtsthematiken oder Nachhaltigkeitsfragen bis zur Unterstützung des Hochschulsports. Meldet Euch einfach bei den jeweiligen Referaten und Arbeitskreisen oder kommt im Büro vorbei.

Wir suchen zwei Mitglieder für den Wahlvorstand, bis 30.04.2014 (pdf)

offene Mailingliste

Wenn Du häufiger direkt Mails von Aktiven im StuRa, die Dich auf verschiedene Themen und Veranstaltungen hinweisen, erhalten und/oder mitdiskutieren willst sowie Interesse an StuRa-Einladungen und -Protokollen hast, abonniere die StuRa-Liste.

Hochschulwahlen 2014

Briefwahl für akademische Gremien kann beantragt werden

Auch in diesem Jahr finden wieder die Wahlen zu den Gremien der akademischen und der studentischen Selbstverwaltung statt. Diese finden aber nicht wie gewohnt gemeinsam statt, es wird zwei unterschiedliche Wahlen mit unterschiedlichen Wahlverfahren für die akademischen Gremien (Senat, Fakultätsräte, Beirat für Gleichstellungsfragen) auf der einen Seite und die studentischen Gremien (Studierendenrat und Fachschaftsräte) auf der anderen Seite geben. Grund hierfür ist, dass die Studierendenschaft eine rechtlich eigenständige Körperschaft ist und selbst über ihr Wahlverfahren bestimmen kann, welches vom Studierendenrat auf Vorschlag des Wahlvorstandes als Urnenwahl mit der Möglichkeit der Briefwahl festgelegt wurde.

Die Universität selbst wird die Wahl auf elektronischem Wege als Onlinewahl ausrichten. Doch auch hier besteht die Möglichkeit der Briefwahl für all diejenigen, die sicherheitstechnische Bedenken oder anderweitige Zweifel am Onlinewahlsystem hegen. Allerdings muss diese zuvor beim Wahlamt beantragt werden. Das entsprechende Formular könnt Ihr hier im pdf-Format herunterladen.

Da die Wahlverfahren unterschiedlich gewählt wurden, finden die Wahlen auch terminlich nicht synchron statt. Dies gilt insbesondere für die Fristen, zu denen die Kandidaturen erfolgt sein müssen, aber auch für die Beantragung der Briefwahl oder die Stimmabgabe.

Nähere Informationen zu den einzelnen Wahlen und den Terminen findet Ihr hier:
Wahlen zum StuRa und den FSRen
Wahlen zum Senat, Beirat für Gleichstellungsfragen und den Fakultätsräten

Aufruf zum Bildungsstreik 2014

Studierende gegen die Kürzungspläne im Bildungsbereich

In vielen Bundesländern sind die Hochschulen von massiven Kürzungen bedroht. Wenn die Kürzungen kommen, kann das dramatische Auswirkungen auf die ohnehin desolat finanzierte deutsche Hochschullandschaft haben. Die chronische Unterfinanzierung der Hochschulen ist kein Zufall, sondern ein politischer Prozess, der bereits seit Jahren vorangetrieben wird. Aus kritischen Wissenschaftseinrichtungen sollen Dienstleistungsunternehmen gemacht werden. Aber dieser Prozess ist umkehrbar. Studierendenproteste wie zum Beispiel frühere Bildungsstreiks haben bewirkt, dass allgemeine Studiengebühren derzeit flächendeckend abgeschafft sind. Es kann noch mehr erreicht werden: Eine Ausfinanzierung des Hochschulbereichs ist möglich!

Bildung braucht die Ausfinanzierung als zentrale Aufgabe des Staates! Diese Aufgabe darf nicht auf die Privatwirtschaft, Stifter*innen oder die Bildungssubjekte abgewälzt werden. Wir wollen deshalb eine flächendeckende, plurale Bildungslandschaft ausbauen und setzen uns für eine vollständige Ausfinanzierung aller Hochschulen ein.

Deswegen kämpfen wir für:

  • Aufhebung des Kooperationsverbotes zwischen Bund und Ländern für Bildung und Wissenschaft
  • Vermögen umverteilen für notwendige Investitionen in die Zukunft
  • Schuldenbremse abschaffen
  • prekäre Beschäftigungsverhältnisse auflösen
  • BAföG für alle
  • Demokratie an der Hochschule
  • für Breitenförderung – wider Exzellenz

Den vollständigen Aufruf gibt es hier zum Download.

Urabstimmung zum VMT-Bereich des Semestertickets

Die Abstimmung darüber, ob das gesamte VMT-Tarifgebiet künftig mit dem Semesterticket befahrbar sein soll, hat am Donnerstag, dem 2. Mai 2013, ein Ende genommen. Die Studierenden haben bei einer Beteiligung von 20,34% zu 73,27% der Einführung des zusätzlichen Tickets zugestimmt. Der neue Semesterticketbestandteil ermöglicht das Fahren mit Bussen und Straßenbahnen im gesamten Bereich des Verkehrsbundes Mittelthüringen (VMT).

Weitere Informationen zum VMT-Ticket finden sich unter vmt.stura.uni-jena.de. Eine detaillierte Aufschlüsselung der Ergebnisse kann im Urabstimmungsprotokoll (pdf) eingesehen werden.

Auf Basis des Template eventhorizon (CC) - Serprise Design